Schöne gesunde Beine am Strand
Schöne gesunde Beine am Strand

Krampfadern / Krummadern / Venenleiden

Worum es geht, ist einfach erklärt:


Venenleiden, also Krampfadern im eigentlichen Sinne, sind weit verbreitet. Betroffene wissen am besten, dass es sich nicht nur um ein kosmetisches Problem handelt: schwere, schmerzende, müde und geschwollene Beine, juckende Hautveränderungen bis hin zum Ekzem, unschöne, störende, die Lebensqualität beeinträchtigende, schlängelnde Gefäße an den Beinen, Venenentzündungen, oberflächliche Thrombosen und in der Spätform offene Beine.


Krampfadern sind eine ernstzunehmende Erkrankung. Unbehandelt, können sich die Symptome mit der Zeit verschlimmern

Was passiert in den Beinen bei vorliegenden Krampfadern?


Das Blut wird überwiegend durch die tiefen Venen zum Herzen zurück transportiert. Die oberflächlichen Venen münden in der in der Leiste (grosse Stammvene) oder in der Kniekehle (kleine Stammvene) in die tiefen Venen ein. Wenn die Vene breiter wird und die Venenklappen nicht mehr richtig schließen, fließt das Blut zurück (venöser Rückfluss) und staut sich auf. Durch den Druck schlängeln sich die Venen.


Wie sollten sich Betroffene verhalten?


Vorbeugung, Prophylaxe, frühzeitige Abklärung sind sehr zu empfehlen, denn das Venenleiden, die chronische venöse Insuffizienz, Krampfadern, das venöse Stauungssyndrom, die Venenklappeninsuffizienz, kann sehr gut behandelt werden.

 

Behandlung mit dem Venenkleber (VENASEAL CLOSURE SYSTEM):


Zuallererst sollte eine phlebologische Untersuchung erfolgen, also typischerweise eine Ultraschalluntersuchung durch einen erfahrenen Venenspezialisten, den Phlebologen.

Das Behandlungsziel ist es, den venösen Rückstrom in die Beine zu vermindern oder zu stoppen. Hierdurch wird der venöse Abstrom wieder verbessert und die Symptome können sich zurückbilden.

 

Was wird mit dem VENASEAL CLOSURE SYSTEM (Venenkleber) bewirkt?

 

Eine kleine Menge speziell entwickelter medizinischer Kleber wird in die kranke Vene eingespritzt. Der Kleber verschließt die Vene und das Blut kann über das gesunde Venensystem wieder besser abtransportiert werden. Die Effektivität und klinische Sicherheit dieser Behandlungsmethose haben verschiedene klinische Studien nachgewiesen.

 

Wann verbessern sich die Symptome?

 

Ist die Vene verschlossen/verklebt, werden sich die Symptome verbessern. Die meisten Veränderungen sind in den ersten drei Monaten zu beobachten.

 

Wie lange muss man sich schonen?

 

Viele kehren direkt nach der Verklebung zu ihren üblichen Tätigkeiten zurück, eine Schonzeit ist nicht erforderlich, wird jedoch stets individuell besprochen.

 

Worin unterscheidet sich der Venenkleber von anderen Vorgehensweisen?

 

Die Vene wird über ein Kathetersystem mit dem Kleber verschlossen. Eine örtliche Betäubung ist nur für den Nadelstich erforderlich. Thermische oder mechanische Schäden entstehen nicht. Eine Kompression ist in der Nachbehandlung nicht erforderlich.

 

Was passiert mit dem Kleber?

 

Nur eine geringe Menge eines speziellen medizinischen Klebers wird eingebracht, den der Körper mit der Zeit wieder abbaut.

 

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie im folgenden Video und im Gespräch bei der Untersuchung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© venenklebermuenchen.de
Telefon: 089-266607 | E-Mail:info@venenklebermuenchen.de